RICOLETTAS WELT

Don’t Touch!

********************************

********************************

Auszug aus der Hompage des BACAA e.V.:

WER SIND WIR

Wir sind ein Zusammenschluss von Motorradfahrern, Trikefahrern, Motorradclub- Mitgliedern, Motorradfreunden, Motorrad- und Trikebegeisterten und Firmen, die irgendwie oder irgendwas mit der Szene zu tun haben.

Wir kommen aus allen Teilen Deutschlands und mittlerweile auch aus dem europäischen Umland, aus allen Alters-, Religions- und Interessengruppen.

Was uns zusammenführt ist der gemeinsame Wunsch etwas gegen den fast schon alltäglichen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen zu tun.

Aufmerksam zu machen und die Mauer des Schweigens zu zerbrechen! Missbrauch darf kein Tabu Thema mehr sein! Natürlich ist es uns nicht möglich die Taten selbst zu verhindern noch wollen wir Justiz üben, sondern einfach nur mithelfen dass den Opfern geholfen werden kann.

Um uns zu unterstützen musst Du aber nicht zwingend einer der oben angesprochenen Gruppierungen angehören, wir freuen uns über jeden eingebauten Link, oder auch Spenden! Denn nur zusammen können wir etwas bewirken!

Aus diesem Grund
wurde im März 2004 die Aktion – Don`t Touch ins Leben gerufen.

Warum Don´t Touch?
Nun, das soll ausdrücken, dass diese kranken Gewaltverbrecher ihre Finger weglassen sollen von denen, die sich überhaupt nicht wehren können!

Was bedeutet die Faust im neuen Logo?
Diese Faust symbolisiert das zerschlagen der Wand des Schweigens, auf die man immer wieder trifft sobald es um Missbrauch geht.
Vielleicht ist es für viele nur einfach unangenehm oder vielleicht interessiert es sie nicht. Wir jedenfalls wollen diese Wand zerstören!

Um was geht es?
Ganz einfach, wir wollen zeigen dass wir nicht wegschauen! Täglich gibt es neue Nachrichten über sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen. Gewalt gegen Kinder ist Alltag geworden! Man ist kurz bestürzt, aber solange man nicht unmittelbar betroffen ist, geht man schnell seinem normalen Alltagsleben weiter nach. Die Bestrafung der Täter, wenn sie denn gefasst werden, ist lächerlich im Gegensatz zu dem was sie ihrem Opfer angetan haben. Was sind ein paar Jahre Knast gegen ein für immer zerstörtes Leben!? Therapien und Betreuung von Opfern kostet viel Geld, das oft nicht bewilligt wird. Am Ende steht oft der Suizid.

********************************

Die Idee
Aufgaben und Zielsetzungen:

1. EIGENE PRÄVENTIONSARBEIT

Ständige Präsenz des Themas:
Kinderpornografie und Missbrauch über Infostände und verteiltes Informationsmaterial

2. UNTERSTÜTZUNG ausgesuchter PROJEKTE
Finanzielle Unterstützung ausgesuchter, staatlich schlecht oder gar nicht geförderter Projekte im Bereich der Prävention und Nachsorge von Kindern und Jugendlichen bzw. Opfern des Missbrauchs.

3. SICHERUNG DES VEREINS u. ZIELE
Aktivieren von Fördermitgliedern durch deren Beiträge die eigentliche BACAA – Arbeit mit Infoständen etc. als eigene Präventionsarbeit finanziert werden kann. Sammeln von Spenden und Erlösen aus Merchandising Artikeln mit dem BACAA-Logo zur Realisierung der Projekte zu 2.

4. SUPPORT VON DEMOS u. VERANSTALTUNGEN
Unterstützung von ausgesuchten Aktionen und Demonstrationen gegen Missbrauch als Schirmherr oder Mitveranstalter.

5. ANLAUFSTELLE – BACAA
Anlaufpunkt für Missbrauchsopfer in Ihrer ersten Not zur Unterstützung der Opfer in ihrem weiteren Vorgehen.

6. UNTERSTÜTZUNG zur 1.HILFE
Aufzeigen von Beratungsstellen ggf. Vermittlung derselben und, wenn vom Opfer ausdrücklich gewünscht, Begleitung zu Erstgesprächen im Sinne einer einfachen psychologischen Unterstützung.

BACAA bietet KEINE EIGENE professionelle Beratung!

7. INTEGRATION BACAA – Familie
Aufnahme des Opfers (Kinder bis 18 Jahre) in die BACAA-Familie als eindeutig erkennbares BACAA – Mitglied (außerordentliches Mitglied).

Erkennbar für jeden – auch für den Täter!

BACAA als „Ersatz-Familie“, als Vertrauensgemeinschaft für das Opfer ohne von diesem irgendwelche „Gegenleistungen“ zu verlangen!
Wir sind Deine Familie, wir sind für Dich da, wenn Du uns brauchst und dafür brauchst Du nichts tun!

8. PRÄSENZ
In Absprache mit Opfer (und Familie) wird BACAA am Wohnort des Opfers Präsenz zeigen.

9. VERANTWORTUNG
In Absprache mit Opfer (und Familie) wird der BACAA Vorstand, wenn die Möglichkeit besteht, dem Täter oder dessen Anwalt ohne weitere Erläuterungen bekannt geben, dass das Opfer nunmehr Mitglied der BACAA – Familie ist und BACAA alles erdenklich Mögliche im Rahmen unserer Bürgerrechte unternehmen wird seine Mitglieder zu beschützen.

10. BEISTAND
Begleitung von Opfern, wenn von diesen ausdrücklich gewünscht, zu Gerichtsverhandlungen und ähnlichen „öffentlichen“ Konfrontationen mit Tätern.

********************************

********************************

____________________________________________________________________________________

Kapitelübersicht

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: